Vereinsgeschichte

Der Bogenschützenverein Brackenheim e. V. wurde am 30. August 1974 in Brackenheim gegründet. Nach einer Hochphase zu Beginn der Vereinsgeschichte ging die Mitgliederzahl bis 1990 zurück. Seit 1990 ist der Verein kontinuierlich gewachsen. Inzwischen hat der Verein rund 100 Mitglieder. Die Mehrzahl der Schützen beteiligt sich an den Meisterschaften des DSB, FITA im Freien, in der Halle und in der Feld Runde. In den letzten Jahren konnten bei diesen Meisterschaften  für den Verein erfreuliche Erfolge erzielt werden. Des Weiteren starten verschiedene Mannschaften des BSV in den Ligen des Bezirks Unterland. Und die erste Mannschaft in der Württembergliga im Freien.

Im BSV Brackenheim e. V. werden alle Bogenarten geschossen. Langbogen, Blankbogen, Recurve und Compound. Der Verein bietet Neueinsteigern die Möglichkeit das Bogenschießen mit einem Vereinsbogen kennenzulernen. Bei der Auswahl des Materials und dem erlernen der Schießtechnik stehen derzeit vier lizenzierte Trainer (C-Lizenz) zur Verfügung.

Der Verein bietet im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Brackenheim einen Schnuppertag für Kinder und Jugendliche an.